präsentiert von

Das Filmprogramm 2019

Das Banff Mountain Film Festival ist das renommierteste Outdoorfilm-Festival der Welt.

Eine Auswahl der besten Festivalfilme geht im Frühjahr 2019 wieder auf große Welt-Tournee. Ab 16. Februar 2019 wird das unten aufgeführte Programm auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden zu sehen sein. 


Wenn ihr rund um die Banff-Tour auf dem Laufenden bleiben wollt, abonniert einfach unseren Newsletter oder folgt uns auf Facebook! Unser Facebook-Kanal bündelt alle relevanten Infos zur Tour in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden.

  • Banff Tour 2019

    • Eis und Palmen

      Eis und Palmen
      Philipp Becker ©
      • Deutschland 2018 – 25 Minuten
      • Regie: Jochen Mesle, Max Kroneck, Philipp Becker, Johannes Müller
       
      Jochen Mesle und Max Kroneck machen eine Alpenüberquerung der Extreme: 1.800 Kilometer, 35.000 Höhenmeter. In nur 5 Wochen radeln sie von Süddeutschland bis nach Nizza und fahren dabei entlang des Wegs auch noch die schönsten Gipfel der Alpen mit ihren Skiern ab. Weil aber einige Passstraßen Mitte Mai noch komplett eingeschneit sind, müssen auch zwischen den Gipfeln manchmal auf die Skier umsteigen. Und die Räder und das Gepäck? Klar, das kommt dann alles auf den Rücken… 
    • RJ Ripper

      RJ Ripper
      RJ Ripper Film ©
      • USA 2018 - 19 Minuten
      • Regie: Joey Schusler
      Was tun, wenn deine Mutter dein Fahrrad an einen Schrotthändler verkauft und du absolut kein Geld für ein neues hast? Baust du dir selber eines? Rajesh Magar aus Kathmandu hat genau das gemacht und mittlerweile ist er einer der wenigen professionellen Mountainbiker in Nepal. In seinem Porträt „RJ Ripper“ erfahren wir, wie er das geschafft hat. Denn in seinem Land ist eine solche Karriere noch viel exotischer als bei uns – auch wenn der Spaß am Mountainbiken absolut universal ist.
    • The Mirnavator

      The Mirnavator
      Jenny Nichols ©
      • USA 2017 - 11 Minuten
      • Regie: Sarah Menzies
      Mirna Valerio ist Ultrarunnerin aus Leidenschaft, obwohl sie auf den ersten Blick gar nicht so aussieht. Dass „Leute wie sie“ gar nicht auf den Trail gehören und dass „echte Läufer“ keinesfalls übergewichtig sein können, muss sich die US-Amerikanerin fast bei jedem Rennen anhören. Und sie fragt sich: Warum? Können manche Menschen nicht einfach akzeptieren, dass wir nicht alle rank und schlank sind - aber trotzdem Spaß an der Bewegung haben? „The Mirnavator“ ist ein Film, der dazu anregt, die eigenen Vorurteile zu überdenken. 
    • The Beaver Believers – Meet Sherri Tippie

      The Beaver Believers – Meet Sherri Tippie
      Sarah Koenigsberg ©
      • USA 2018 - 12 Minuten
      • Regie: Sarah Koenigsberg
      Sherri Tippie hat ein Herz für Biber und setzt alles daran, diese Tiere zu schützen. Deshalb hat die Frisörin seit 28 Jahren ein ungewöhnliches Hobby: Biber umsiedeln! Sherri sorgt dafür, dass Biber, die mit ihren Dämmen und Tümpeln an einem Ort für Unmut sorgen, ein neues Zuhause bekommen. Und zwar dort, wo sie wirklich gebraucht werden und ihren regulierenden Einfluss auf das Ökosystem voll ausspielen können. Lange wurde die Bedeutung der Biber unterschätzt. Es wird Zeit, dass sich das ändert! 
    • Surviving the Outback

      Surviving the Outback
      Michael Atkinson ©
      • Australien 2018 - 43 Minuten
      • Regie: Michael Atkinson
      Es gibt nicht viele Abenteurer, die es riskieren würden, sechs Wochen allein im australischen Outback zu verbringen. Noch dazu ohne Vorräte und Wasserreserven. Nicht so Micheal Atkinson. Der Australier hat sich auf die Spuren zweier deutscher Flugpioniere begeben, die vor 86 Jahren in der abgelegenen Kimberley Region im Nordwesten Australiens notlanden mussten. Die Frage ist nun, ob es ihm gelingen wird, die 450 Kilometer entfernte Zivilisation wieder zu erreichen - mit einer Ausrüstung von 1932!
    • Far Out: Kai Jones

      Far Out: Kai Jones
      Alegre Jackson ©
      • USA 2018 - 5 Minuten
      • Regie: Teton Gravity Research
      „Dafür bist du zu jung!“ Das ist der Spruch, den Kai Jones absolut nicht mehr hören kann. Aber ist denn wirklich alles was Spaß macht mit elf Jahren verboten? Nein, es gibt eine Sache, die ihm keiner nehmen kann: Skifahren! Seltsam ist das nicht. Sein Vater dreht seit 23 Jahren erfolgreich Skifilme. Was läge also für Todd Jones da näher, als den eigenen Sohnemann möglichst frühzeitig vor die Kamera zu holen? Junge Talente müssen gefördert werden… 
  • Radical Reels 2019

    • How to run 100 miles

      How to run 100 miles
      Josh Perez ©
      • USA 2018, 27 Minuten
      • Regie: Brendan Leonard
      Eigentlich läuft Brendan Leonard überhaupt nicht gerne. Doch er liebt die Herausforderung. Von daher gab es zumindest einen Grund, um sich gemeinsam mit seinem Freund Jayson Sime für seinen ersten Ultramarathon über 100 Meilen anzumelden. Sechs Monate haben die beiden einkalkuliert, um für diesen Tag gewappnet zu sein. Genug Zeit, um ihre Beine zu trainieren. Aber wird es auch ausreichen, um auch ihre Köpfe auf diese Tortur vorzubereiten?   
    • Beautiful Idiot

      Beautiful Idiot
      Robb Thompson ©
      • Kanada 2018, 14 Minuten
      • Regie: Harrison Mendel & Robb Thompson
      Warum geben sich manche Menschen nicht mit dem Mittelmaß zufrieden? Wollen weiter, wollen mehr und setzen alles daran, diese Ziele auch zu erreichen – egal wie weh es auch tut? In „Beautiful Idiot“ begleiten wir Profi-Mountainbiker Brett Rheeder bei seinem Versuch, diese Fragen zu beantworten.  
    • Break on Through

      Break on Through
      Greg Mionske ©
      • USA 2017, 26 Minuten
      • Regie: Peter Mortimer, Matty Hong, Nick Rosen, Zachary Barr
      Margo Hayes aus Boulder ist 19 Jahre alt und sie hat sich vorgenommen, die erste Frau zu sein, die eine mit 5.15 bewertete Route klettert. Weil dieser Schwierigkeitsgrad im Moment noch ausschließlich von Männern dominiert wird. Um das zu ändern, ist sie nach Europa gezogen. Sie möchte endlich eine der berühmtesten 5.15-Routen in Frankreich und Spanien bezwingen können. Dafür bringt sie ihren Körper ans absolute Limit, und trainiert bis zum Burnout.
    • Brotherhood of Skiing

      Brotherhood of Skiing
      Tyler Wilkinson-Ray ©
      • USA 2018, 10 Minuten
      • Regie: Colin Arisman und Tyler Wilkinson-Ray
      Vor 45 Jahren wurden in Aspen (Colorado) die ersten schwarzen Skifahrer auf den Pisten gesichtet. Sie reisten mit großen Bussen an und verwandelten den wohl bekanntesten Skiort der USA in eine einzige Partymeile. Obwohl so mancher Local die von der „National Brotherhood of Skiers“ organisierten Reisen zunächst kritisch beäugte, waren die Skiurlaube ein voller Erfolg und werden bis zum heutigen Tag fortgeführt. Black Skiing – since 1973. 
    • Rogue Elements: Corbet's Couloir

      Rogue Elements: Corbet's Couloir
      Rogue Elements Film ©
      • USA 2017, 4 Minuten
      • Regie: Teton Gravity Research, Todd Jones
      Jackson Hole, Wyoming. Wer hier schon einmal Ski gefahren ist, kennt vermutlich auch Corbet’s Couloir und weiß, wie nervenaufreibend diese berühmt-berüchtigte Abfahrt selbst bei perfekten Bedingungen sein kann. Doch die Downhill-Experten Cam McCaul und Casey Brown geben ihr Bestes – auf zwei Rädern! Und Tim Durschti ist ihnen mit seinen Skiern dicht auf den Fersen.  
    • Skier vs Drone

      Skier vs Drone
      Matt Crowley-Snowbird ©
      • Kanada 2018, 4 Minuten
      • Regie: Mike Douglas
      Snowbird, Utah. Hier treffen sich Jordan “Jet” Temkin und Victor Muffat-Jeandet. Jordan ist zweimaliger Drone Racing World Champion. Victor holte sich bei den Olympischen Spielen 2018 die Bronzemedaille in der Alpinen Kombination. Heute wollen sie herausfinden, was passiert, wenn ein Skifahrer beim Abfahrtslauf gegen eine Drone antritt. Wer wird das Ziel zuerst erreichen: der Mensch oder die Maschine? 
    • Fast Horse

      Fast Horse
      Aaron Munson ©
      • Kanada 2018, 14 Minuten
      • Regie: Alexandra Lazarowich
      “Indian Relay Racing” wird oft als der älteste Extremsport Nordamerikas bezeichnet. Ein halsbrecherisches Pferderennen ohne Helm und ohne Sattel, bei dem die Jockeys zwischen den einzelnen Runden mitten auf der Bahn die Pferde wechseln. Für Cody Big Tobacco ist es die erste Saison als Jockey. Aber auch eines seiner Pferde ist neu in diesem traditionsreichen First-Nations-Sport. Umso spannender wird das erste Rennen des Jahres.
    • Life of Glide

      Life of Glide
      Film: Life of Glide ©
      • USA 2017, 16 Minuten
      • Regie: Teton Gravity Research
      Egal ob Surfer, Snowboarder oder Skater: Sie alle beherrschen das Spiel mit der Schwerkraft. Und sie lieben das Gefühl des mühelosen Dahingleitens, das auf Wasser, Schnee und Asphalt gelingt und regelrecht süchtig macht. Jeremy Jones erwischte es im Alter von acht Jahren. Heute fragt er sich, was es mit diesem Gefühl auf sich hat – und ob man es überhaupt erklären kann.  

Das vollständige Programm hat eine Gesamtlänge von rund 120 Minuten, zuzüglich einer Pause von ca. 30 Minuten. Mit Rahmenprogramm wie Moderation und Gewinnspiel dauert eine Veranstaltung insgesamt ca. 2,5 - 3 Stunden.

Programmänderungen vorbehalten. 

Die Banff Mountain Film Festival World Tour ist ein Programm des kanadischen Banff Centre for Arts and Creativity. Weiterführende Infos erhaltet Ihr unter

www.banffcentre.ca/banff-mountain-film-and-book-festival.